Stromkostenrechner 2017: Stromkosten über Stromvergleich

Haben Sie in 2016 oder 2017 Post von Ihrem Stromanbieter mit einer Stromkostenerhöhung bekommen? Die Stromkosten für 2017 können über einen Stromvergleich mit einem kostenlosen Stromkostenrechner von CHECK24, TOPTARIF oder VERIVOX ermittelt werden. Wussten Sie, dass nahezu alle Stromvergleichsportale im Internet die Rechner dieser drei Stromvergleichsportale nutzen? Vergleichen und wechseln Sie ihren neuen Stromvertrag beim Original! Dabei geben Sie im Stromkostenrechner zuerst Ihre Postleitzahl (PLZ) und danach die jährliche Verbrauchsmenge für Strom in kWh (Kilowattstunden) an.

Im Kostenrechner für Strom werden ca. 12.500 Stromtarife und 1.000 Stromanbieter verglichen, wie z.B. die Tarife viele Grundversorger wie Vattenfall Sales, EnBW, RWE, EnBW, EWE oder Stadtwerke. Viele der Stromtarife werden bereits inklusive EEG-Umlage (Ökostrom-Umlage) angezeigt. Der Anbieterwechsel ist kinderleicht und in nur wenigen Minuten online möglich.

Stromkostenrechner Check24

  • Testsieger Stromkostenrechner
  • 1.000 Stromanbieter vergleichen
  • 12.500 Stromtarife im Vergleich
  • Stromvergleich + Stromanbieter wechseln ist kostenlos

➥ Stromkostenrechner

Stromkostenrechner Verivox

  • Testsieger Stromkostenrechner
  • 1.000 Stromanbieter im Vergleich
  • 12.000 Stromtarife im Vergleich
  • Stromvergleich + Stromanbieter wechseln ist kostenlos

➥ Stromkostenrechner

Stromkostenrechner Toptarif

  • Testsieger Stromkostenrechner
  • 900 Stromanbieter im Vergleich
  • 9.000 Stromtarife im Vergleich
  • Stromvergleich + Stromanbieter wechseln ist kostenlos

➥ Stromkostenrechner

Stromkostenrechner für den Stromverbrauch im Haushalt

Beim Stromverbrauch pro Jahr können sich Verbraucher an den Richtwerten orientieren. Diese hängen davon ab, wie viele Personen in der Wohnung oder im Haus wohnen. Singles verbrauchen natürlich am wenigsten Strom und müssen mit Stromkosten von ca. 40 Euro pro Monat rechnen. Bei einem Paar wird es mit einem monatlichen Stromabschlag von ca. 70 Euro schon etwas teurer. Ab 3 Personen im Haushalt muss mit einer monatlichen Stromrechnung von ca. 100 Euro gerechnet werden.

  • 1 Person: ca. 2.000 kWh
  • 2 Personen: ca. 3.500 kWh
  • 3 Personen: ca. 4.500 kWh
  • 4 Personen / Familie / Eigenheim: ca. 5.000 kWh
  • 6 Personen / Familie / Eigenheim:  ca. 6.000 kWh

Je höher der Stromverbrauch, desto höher fällt die Stromrechnung auf Basis der verbrauchten Strommenge aus. Bei einem Stromanbieter setzen sich die Stromkosten aus zwei Komponenten zusammen, dem Grundpreis / der Grundgebühr und dem Arbeitspreis in kWh (Kilowattstunden). Der im Haushalt verbrauchte Strom wird über den Stromzähler oder Stromkostenzähler fortlaufend gemessen und aufgezeichnet.

Stromkostenrechner für den Stromverbrauch von elektrischen Geräten?

Viele Verbraucher möchten wissen, wie viel elektrischen Strom bestimmte Geräte verbrauchen, um gezielt die Stromkosten zu berechnen.

  • Der Stromverbrauch wird in kWh gemessen, was die Maßeinheit für Energie und Arbeit ist.
  • 1 kWh (Kilowattstunde) setzen sich aus 1.000 Wattstunden zusammen.
  • 1 Wattstunde gibt die Energie an, die ein System (z.B. Maschine, Mensch, Glühbirne) mit einer Leistung von 1 Watt in einer Stunde aufnehmen oder abgeben kann.
Stromkostenrechner

Stromkostenrechner bei Check24, Toptarif und Verivox

Stromkostenrechner für elektrische Geräte selbst erstellen: Alle elektrischen Geräte haben heutzutage eine Angabe, wie viel elektrische Energie sie in einer Stunde verbrauchen. Eine Glühbirne mit der Aufschrift 50 Watt verbraucht also in einer Stunde 50 Watt oder 0,05 kWh. Die Glühbirne müsste also 20 Stunden leuchten, damit genau 1 kWh verbraucht würde. Bei einem aktuellen durchschnittlichen Strompreis in 2014 von ca. 30 Cent/kWh (Grundpreis + Arbeitspreis) ergeben sich damit Stromkosten durch die leuchtende Glühbirne von ca. 1,5 Cent pro Stunde.

Stromkostenrechner: Was sind die Stromkosten für elektrische Geräte

Die Formel des Stromkostenrechners lautet:

Stromkosten / Stunde = Stromverbrauch in kWh des Gerätes * durchschnittlicher Strompreis in € / kWh

Stromosten pro Stunde berechnen am Beispiel einer Glühbirne (50 Watt):

Stromkosten / Stunde = 0,05 kWh * 0,30 €/kWh

Stromkosten / Stunde = 0,015 € / = 1,5 Cent

Um Energie und damit Stromkosten sparen zu können, sollten Verbraucher die Stromfresser im Haushalt kennen. Wie viel Watt verbraucht ein Fön, ein Staubsauger, ein Toaster oder ein Durchlauferhitzer (Warmwasser wird über Strom erhitzt)? Im Folgenden eine Übersicht von technischen Geräten, mit dem jeweiligen Stromverbrauch, um die Stromkosten pro Stunde berechnen zu können.

  • Laptop (20 Watt Stromverbrauch pro Stunde): Stromkosten / Stunde = 0,02 kWh * 0,30 € = 0,006 € / 0,6 Cent
  • Staubsauger (2000 Watt Stromverbrauch bei Höchstleistung): Stromkosten / Stunde = 2 kWh * 0,30 € = 0,6 € / 60 Cent für 1 Stunde Staubsaugen!
  • Fön (2000 Watt Stromverbrauch): Stromkosten / Stunde = 2 kWh * 0,30 € = 0,6 € / 60 Cent für 1 Stunde Haare trocken!
  • Wasserkocher (2000 Watt Stromverbrauch): Stromkosten / Stunde = 2 kWh * 0,30 € = 0,6 € / 60 Cent für 1 Stunde Wasser erhitzen!
  • Toaster (1000 Watt Stromverbrauch): Stromkosten / Stunde = 1 kWh * 0,30 € = 0,3 € / 30 Cent für 1 Stunde Toasten!
  • Geschirrspüler (1000 Watt Stromverbrauch): Stromkosten / Stunde = 1 kWh * 0,30 € = 0,3 € / 30 Cent für 1 Stunde Geschirr spülen mit Maschine!
  • Kaffeemaschine (1000 Watt Stromverbrauch): Stromkosten / Stunde = 1 kWh * 0,30 € = 0,3 € / 30 Cent für 1 Stunde Kaffee kochen!
  • Mini-Backofen (1500 Watt Stromverbrauch): Stromkosten / Stunde = 1,5 kWh * 0,30 € = 0,45 € / 45 Cent für 1 Stunde backen und erhitzen!
  • Mikrowelle (100-1000 Watt Stromverbrauch): Stromkosten / Stunde = 0,1-1 kWh * 0,30 € = 0,060 – 0,60 € / 6-60 Cent für 1 Stunde Essen in der Mikrowelle erwärmen!
  • Wäschetrockner  (2000 Watt Stromverbrauch): Stromkosten / Stunde = 2 kWh * 0,30 € = 0,6 € / 60 Cent für 1 Stunde Wäsche trocknen über die Maschine!
  • Waschmaschine  (500-1000 Watt Stromverbrauch): Stromkosten / Stunde = 0,5-1 kWh * 0,30 € = 0,15-0,30 € / 15 – 30 Cent für 1 Stunde Wäsche waschen!
  • Durchlauferhitzer (20.000 Watt Stromverbrauch !!!): Stromkosten / Stunde = 20 kWh * 0,30 € = 6,00 €  für 1 Stunde warm Duschen über Durchlauferhitzer!

Stromkosten steigen enorm, wenn das Warmwasser in der Wohnung mittels Strom erhitzt wird: Stromfresser Nummer 1 einem Haushalt ist ein Durchlauferhitzer für Warmwasser. Verbraucher sollten möglichst nie eine Wohnung einziehen, in der sich ein solches ineffizientes und energieverschwenderisches Gerät befindet.