Stromvergleich mit Neukundenbonus 2017

Bei einer Strompreiserhöhung sollten Verbraucher die Strompreise am Markt vergleichen und prüfen, ob es nicht doch einen günstigeren Stromanbieter gibt. Ein Neukundenbonus belohnt den Stromanbieterwechsel, reduziert den Strompreis und entlastet damit die Haushaltskasse. Welche Art von Bonus ist beim Stromanbieter wechseln aber der beste? Stromvergleich1000.de klärt auf.

➥ Stromvergleich mit Neukundenbonus

Über einen Stromvergleich können in nur wenigen Minuten die Strompreise von bis zu 1.000 Stromanbietern miteinander verglichen werden. Nach Eingabe der Postleitzahl und der jährlichen Verbrauchsmenge in kWh (Kilowattstunden) filtert der Stromrechner aus über 12.500 Stromtarifen die verfügbaren Stromtarifen. Je nach Einstellungen im Tarifrechner werden am Ende zwischen 50 und 300 Stromtarife angezeigt, die dann direkt online abgeschlossen werden können. Über die Filterfunktionen im Stromvergleichsrechner der Stromvergleichsportale können auch Ökostrom-Tarife abgeschlossen werden.

Optimalen Neukundenbonus beim Stromvergleich finden

Beim Stromvergleich für 2016 stolpern Interessierte zwangsläufig über die zahlreichen Geschenke der Stromanbieter, falls der Punkt „Neukundenbonus berücksichtigen“ im Stromrechner nicht deaktiviert wurde. Fast alle Stromanbieter werben mit einem Bonus für Neukunden. Dieser Neukundenbonus kann an bestimmte Bedingungen geknüpft sein, wie z.B., dass der Bonus erst nach Ende der ersten Vertragslaufzeit gezahlt wird und der Kunde nicht vor Ablauf der ersten 12 Monate selbst kündigt.

Stromvergleich Neukundenbonus

Stromvergleich inklusive Neukundenbonus. Fast alle Stromanbieter werben mit einem Bonus für Neukunden.

Es spricht bei einem Stromanbieterwechsel nichts gegen einen Neukundenbonus, um die jährlichen Stromkosten zu reduzieren. Jedoch sollten Kunden darauf achten, dass die Konditionen beim Bonus stimmen. Dieser sollte spätestens am Ende der ersten Vertragslaufzeit mit der Jahresendabrechnung verrechnet / gutgeschrieben werden. Ein Neukundenbonus sollte nicht an eine zweite Vertragslaufzeit gebunden sein.

Optimal ist es, wenn der Anbieter einen Sofortbonus für Neukunden anbietet. Bei einem Sofort-Bonus wird der Betrag wenige Wochen oder Monate nach Vertragsabschluss und Lieferbeginn auf dem Girokonto gutgeschrieben wird. Der Verbraucher muss also nicht bis zum Ende der Vertragslaufzeit warten.

Neukundenbonus nicht per Vorauskasse sichern!

Wirbt ein Stromanbieter mit einem sehr hohen Bonus, der jedoch nur per Vorauskasse gesichert werden kann, sollten die Alarmglocken klingen. Die Pleiten (Insolvenzen) der ehemaligen Billig-Stromanbieter FlexStrom und TelDaFax zeigen, dass diese Art der Neukundengewinnung nicht wirtschaftlich ist und langfristig in die Hose geht – sowohl für die Eigentümer als auch die Stromkunden, die ihr vorher eingezahltes Geld verlieren. TelDaFax und FlexStrom warben mit besonders hohen Neukundenprämien und verlangten dafür im Gegenzug den Stromabschlag für mehrere Monate oder sogar Jahre im Voraus.

Zusammenfassend sollten Verbraucher beim Stromvergleich im Stromrechner folgende Einstellungen vornehmen, damit der Anbieterwechsel nicht zum Reinfall wird:

  • Keine Vorauszahlung leisten
  • Stromtarif sollte eine Preisgarantie für die Vertragslaufzeit haben
  • Kurze Kündigungsfristen für den Stromvertrag
  • Kurze Vertragslaufzeit für beste Flexibilität
  • Keine Strompaket abschliessen, da Mehrverbraucher teuer sein kann

Schreib etwas dazu

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *